• Das Ökosystem von Asterousia

Auch wenn der Ort von Asterousia kark und unfruchtbar scheint, hat in Wahrheit das Gebiet einen hohen, ökologischen Wert und aus diesem Grund gehört das Gebiet zum Netz der NATURA 2000. Hier leben die letzten Lämmergeier von Griechenland, ein großer gieriger Raubvogel, der auf der Liste der gefährdeten Arten steht und von einer Gemeinderichtlinie geschützt wird. Das Asterousiagebirge ist eines der letzten Zufluchtsorte der Lämmergeier (GypaetusBarbatus)  auf Kreta und vom restlichen Griechenland.

Außer den seltenen Lämmergeiern wurden im Asterousiagebirge bis heute insgesamt 192 Vogelarten registriert, einige von ihnen waren schon immer an diesem Ort, andere sind später dazugekommen. Zu den Vögeln von Asterousia zählen der Raubvogel (Gyps fulvus), der Steinadler (Aquila Chrysaetos), der Habicht, der Wanderfalke und der Eleonorenfalke. Im Asterousiagebirge leben aber auch einheimische Tierarten, wie die Schnecke Albinaria Terebra.

Das Ergebnis des trockenen Klimas in Asterousia, der geringen Niederschläge und der hohen Temperaturen, in Verbindung mit dem menschlichen Einwirken (Überweidung)ist die Vorherrschaft des Unterholzes für die Pflanzenwelt. Dennoch gibt es Ausnahmen, wie die Südseite des Kofinas, die von robusten Kieferwäldern bedeckt ist, die bis zum Kloster von Koudoumas reichen.

Die Verehrer des Tauchens haben darüber hinaus noch die Möglichkeit das große Unterwasserökosystem von Asterousia zu bewundern, das große Wiesen mit Neptunium (PosidoniaOceanica) und andere Arten, wie Korallen, Schwämme, Anemonen etc. beinhaltet.

Laden Sie die PDF herunter

Pdf FileHerunterladen
282 Kb

Quelle: Naturkundemuseum Kreta

Besondere Angebote

Zurück in der Kategorie

Mehr über Thalori

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Lage - Karte

Kontakt

  • Fremdenzimmer THALORI
  • 70016 Kapetaniana,
  • Heraklion Kreta.
  • Tel/ Fax: +30 2893 041762,
  • Reservierungen: +30 6976994896
  • MH.T.E 1039K070A0019801

Soziales Netzwerk

Wir veröffentlichen die besten Angebote und Veranstaltungen auf den Seiten des sozialen Netzwerkes